Es gibt Abende, da ist gar nichts los, und eh man sich versieht, landet man vor „Wetten Dass“ mit Markus Lanz*. Und dann gibt es Abende, da möchte man sich mindestens dreiteilen, wie am kommenden Hamburger Donnerstag (8. November). Wer mit uns von A nach C über B partyhoppeln möchte:

1„Gute Fotos – guter Zweck“, 19 Uhr, Freelens Galerie, Steinhöft 5, 20459 HH

Die erste prima Charity-Party der vorweihnachtlichen Saison mit feiner Musik macht Freelens, der größte deutsche Verbund von und für Fotografen. Zu sehen gibt es an diesem Abend viele nette Leute und jede Menge guter Fotos, die man gleich von der Wand weg kaufen kann. Um nur ein paar Namen zu nennen: Peter Bialobrzeski, Thomas Hoepker, Enver Hirsch. Oder endlich die Gelegenheit, an ein Foto von Eva Leitolf zu kommen! Die Erlöse aus dem Verkauf kommen der Freelens Foundation zu gute, die weltweit bedürftige Fotografen und fotografische Projekte unterstützt. „Helfen macht glücklich!“ sagt Freelens. Also hingehen! (Hier mehr Info.)

2Philip Bölter Band, 20.30 Uhr, BeLaMi, Holtenklinker Str. 26, 21029 HH-Bergedorf (oder am 7.11., 20 Uhr, freundlich+kompetent, Gertigstraße 57, 22303 HH)

Mist! Am Tag zuvor werden wir Philip Bölter und seine Band im „freundlich+kompetent“ nicht schaffen (vielleicht geht Ihr hin?), drum zwischendurch zackzack auf nach Bergedorf. Die Location scheint ein bisschen, nun ja…, mal gucken. Aber was Philip Bölter kann und macht, ist es wert – so was von! Stil? Unten** oder hier anhören. „Quit You“: toll, oder? Weg mit dem November-Frieren! Hingehen! Eintritt: frei (auch im freundlich+kompetent)

3 „Eighteen Candles“, Blaues Barhaus, Große Brunnenstraße 55, 22763 HH

Noch keine 18 und trotzdem jedes Wochenende voll! Ne, ne nix Delirium, sondern voller partywilliger Menschen: das Blaue Barhaus in Ottensen. Doch am 8. November ist es so weit: endlich volljährig! Gefeiert wird bis open end zu DJ Illyas Soulbouillabaisse mit klasse Geburtstagsdrinks und gewohnt gutem Fischli-Fingerfood. Hingehen!


**Philip Bölter: Quit You

 


*Für alle, die die Sendung vom vergangenen Samstag „verpasst“ haben oder für die, die das Ganze noch einmal durchleiden möchten, hier eine prima Kurzfassung.