In den Berliner Runden steht zur Stunde noch stilles Wasser auf den Tischen, im Konrad Adenauer Haus aber fließt sicher schon der Champagner. Die Kreuze sind gemacht, die Zettel halbwegs ausgezählt, Deutschland hat gewählt und die fett.-Redaktion war mitten drin im politischen Geschehen.

wahlsonntag1

17:00 Es ist angerichtet. Vor uns: die Parteienlandschaft der Republik in Farbe und Promille. Schwarz, rot, gelb, grün, orange – da ist noch alles drin. Für die Konservativen: ein dunkles Hefeweizen, exotisch für uns, aber in Bayern absolut mehrheitsfähig. Das schönste Sozen-Rot hat Tomatensaft, den man entgegen landläufiger Vorurteile auch trinken kann, wenn man mit beiden Beinen auf dem Boden steht. Liberal ist bei uns das schlichte Bier, ein Getränk, das sich ohne mit der Wimper zu zucken auch in wildeste Koalitionen mit Grape- und Dragonfruits begibt. Mit Grün mögen andere kurzsichtig Waldmeister assoziieren, wir denken jedoch voraus und haben die möglichen Bündnispartner im Blick: Limone und heimische Petersilie also, da ist vieles möglich. Die Linke – das ist Wodka, basta. Politisch noch in den Kinderschuhen stecken die Piraten: Capri-Sonne, in der Parteifarbe Orange und kleckersicher verpackt. Und sollten wir uns mit der Alternative für Deutschland am Ende des Abends wirklich ernsthaft auseinandersetzen müssen, hilft nur noch ein klarer Hochprozentiger.

Artikelbild


18:10Zahlen, bitte! Die Stimmung bei der fett. Wahlparty ist angespannt. Infratest dimap serviert die erste Hochrechnung.


19:00 Immerhin: ein Ziel ist erreicht. Fips und Shaking Brüderle müssen wir uns nicht mehr angucken. Tschüss, Guido!


21:00 In Berlin ist man sich einig: Der Ball liegt jetzt bei Frau Merkel. Wir wissen: Wohin sie ihn auch spielt – für uns wird es schwer zu schlucken sein. Laut Hochrechnung haben wir, realistisch betrachtet, die nun die Wahllosigkeit zwischen Hefeweizen dunkel pur – Tomate, Hefeweizen dunkel (bäh!) – und – unerwartet, aber rein geschmacklich gesehen, hier und jetzt die erträglichste aller Varianten- Limette/Petersilie plus Hefeweizen dunkel. – Na prosit.


Fotos: ©fett./Lotti