Die Party beginnt!

 

Eigentlich wollten wir fett.mässig zur US-Wahl nichts machen, sondern nur gucken, bis uns die Augen zufallen und dann beim Frühstücksfernsehen morgen leise erleichtert seufzen und nickend an die coole Michelle, Malia und Sasha und Bo denken (oder eben den Wasserkocher für den Morgenkaffee an die Wand knallen!). Und eigentlich waren wir eben noch soooo müde….

Dann aber… Die ARD beginnt mit einem Paukenschlag! Fährt ihr ganzes Pfund auf dem Schirm auf – das Korrespondenten-Buffet across US. Und vor lauter Vergnügen sind wir wieder hellwach. Großartig!

Wie es der öffentlich-rechtliche Bildungsauftrag vorsieht, kann man hier selbst aus kurzen Einstellungen viel lernen. So sehen wir beispielsweise bilderbuchhaft die reale Frauenquote abgebildet (1:5 – aber natürlich, quasi höflich: Frauen und Kinder zuerst!).

Oder lernen durch Fragen: “Wer, wo, was? Wieso, weshalb, warum?” – was hält der Reporter aus Ohio hinter seinem Rücken? Ein Butterbrot? Ein Tässchen Starbucks-to-go double Latte? Oder etwa… (formaly know as) eine Zi-gar-e-tt-e? -

Und, gibt es eigentlich einen Mikrofonhalten-Jorge Gonzalez bei der GEZ? Sensationelle Choreographie! – Wir sind nicht nur wieder wach, sondern begeistert!

Howdy, ARD!

GO, BO!!!

Fingers crossed

 

warmly, fett.


Foto: Screenshot, eben,  ARD live